Wir realisieren Ihre Gartenträume:

(Bilder per Klick vergrößerbar)

Weitere Gartenprojekte finden Sie auch in unserem Archiv.


Maichingen: Reduce to the Max

Der „Tiny Garden“ eines Mehrfamilienhauses mit angrenzenden Parzellen rechts und links sollte seinen Bewohnern maximale Nutzungsmöglichkeiten bieten. Wir erweiterten den Innenwohnraum mit einer Thermoeschendeck-Terrasse, höhenbündig zum innenliegenden Fußboden und überdacht mit einer eigens gefertigten Stahl-Glas-Konstruktion mit darunter liegender Markise – optimaler Schutz des Sitz- und Essplatzes vor Wetter und der Einsicht von oben. Um die Wohnzimmeratmosphäre zu vervollständigen, entwarfen wir eine Outdoor-Garten-Kommode aus schönem alten Holz und einem Sichtbeton-Element, das als Anrichte nutzbar ist. Den „männlichen“ Bedürfnissen entsprechend wurde ein Grillplatz-Podest angelegt und ein kleines Stück Sportrasen mit verzinkten Stahlkanten umrandet. Dem Wunsch der Dame des Hauses nach einem schönen Platz zum Lesen und Träumen kamen wir mit einer Lounge-Bank unterhalb einer Spalier-Hainbuchhecke nach. Im Blick das am Hang liegenden Pflanzbeet als gärtnerisches Betätigungsfeld. Bepflanzt wurde mit Blickfängen zu jeder Jahreszeit, über die nach oben zu den Gemeinschafts-Flächen führende Treppe ist das Beet gut zugänglich.

Fotos: Sven Falk

Weil im Schönbuch: Wohn-, Nutz- und Spielgarten für die ganze Familie

Der Garten dieser am Hang gelegenen Doppelhaus-Hälfte entstand auf einer recht abschüssigen Baustellenwiese. Die einzigartige Aussicht von Drinnen wie von Draußen auf die grüne Aue sollte erhalten bleiben. Da eine große Spielrasenfläche gewünscht war, haben wir ein Konzept auf drei Ebenen umgesetzt, das die vorhandene Fläche optimal ausnutzt. Auf allen Ebenen wurden Nutzgarten-Bereiche integriert, zum Teil mit verschiedenen Hochbeet-Lösungen und Spalierobst. An den Seiten und an den beiden Böschungen dominiert eine bunt blühende Strauch- und Staudenbepflanzung. Die großzügige Über-Eck-Holzterrasse aus Thermoesche thront wie ein Aussichtspunkt über einer niedrig bepflanzten Böschung, zur darunterliegenden Spielwiese hin abgegrenzt mit einer zweireihigen Findlingskante. Ein Terrassenhochbett aus Sichtbeton-Mauerscheiben bietet nah am Haus die Möglichkeit für Küchenkräuter und Kleinobstbepflanzung, der Douglasie-Lamellenholzzaun Sichtschutz zum Doppelhaus-Nachbarn. Die unterste Garten-Ebene haben wir mit einer Findlingsmauer grenzabgestützt, auch die rustikale Grill-Feuerstelle ist mit einer Sitz-Kante aus Findlingen versehen.

Fotos: Sven Falk


Maichingen: Gartenentwicklung über zwei Jahrzehnte

Diesen wirklich großen Garten eines Mehrparteien-Hauses haben wir zusammen mit den Besitzern über fast zwei Jahrzehnte immer weiterentwickelt. Und wenn man so will, war dieses Projekt der Startschuss für unsere Wohngärten-Vision. Die Anlage entstand ausgehend von der ebenerdigen Westseite, wo wir an der Terrasse einen Teich mit Holzdeck anlegten, hin zur etwas tiefer liegenden langgestreckten Südseite. Vom überdachten Freisitz mit Windfang am Wasser ziehen sich geschwungene Kieswege mit Pflasterkante durch die parkähnliche Grünfläche. Dort gibt es eine Natursteintreppe und kleine Sitzecken inmitten einer üppig romantischen Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern und Stauden zu entdecken. Verschiedene Sichtschutzelemente schirmen nach außen ab und eine punktuelle Beleuchtung weist den Weg.

Fotos: Sven Falk


Holzgerlingen: Toskana-Garten in Südhang-Lage

Das Faible unserer Auftraggeber für Toskana-Gärten sollte auch im eigenen Garten sichtbar werden. Die wunderbare Südhang-Lage mit Panorama-Aussicht war bestens geeignet, einen romantischen mediterranen Garten zu gestalten, der sich über mehrere Ebenen den Hang hinaufzieht. Während der Eingangsbereich architekturbegleitend mit akkurater Buxbaumkugelbepflanzung aufwartet, wird es dann im oberen Bereich wild und üppig mit italienischen Säulenzypressen, Kirschlorbeer, Rosen, Gräsern, Kräutern und vielen in blau und violett blühenden Stauden. Natursteinbefestigungen terrassieren und strukturieren den Hang, wieder begleitet von geometrischen Formen der Gabionenmauern. Die verschiedenen Sitz- und Liegeplätze erreicht man über automatisch bewässerte Rasenwege, die von Naturtrittstein-Platten durchbrochen sind. Eine Felsentreppe aus Schwarzwälder Granit führt in die oberste Ebene mit der Aussichts-Lounge unter einer runden Pergola mit rostendem Stahldach und einem plätschernden Quellsteinplatz.

Fotos: Sven Falk


Holzgerlingen: Moderne Wohngartenanlage mit fließenden Übergängen

Drinnen und Draußen als Ensemble: Hier kreierten wir einen Wohngarten, der optisch mit dem Haus zu verschmelzen scheint. Wertige Boden- und Sichtschutzmaterialien wie großformatige Keramikfliesen, Thermoeschen-Dielen, Sichtbeton und Basaltsplitt definieren unterschiedliche Nutzungsbereiche, die ineinander übergehen. Mit partiellem Sichtschutz, da wo es nötig ist, und viel Ausblick auf die Felder bietet dieser ebenerdige Garten viel Abwechslung fürs Auge. Ausgesucht schöne Solitärgehölze wie Amberbäume, Glanzmispeln oder ein Eisenholzbaum betonen und gliedern die Gartenbereiche. Die Hochbeete und Sitzmauern bilden ein optische Einheit mit den locker verteilten Sichtschutzelementen. Ein Sonnensegel beschattet den Essplatz und eine große Feuerschale bildet das Zentrum der unempfindlichen Basaltsplitt-Fläche, auf der sich auch Boule spielen lässt. Begrünte Garagendächer umgeben einen weiteren Freisitz im Obergeschoss.

Fotos: Sven Falk


Neuhengstett: Stimmungsvoller Wassergarten zum Entspannen

Viele schöne Aufenthaltsbereiche rund um einen romantischen Teich, das war der Herzenswunsch unserer Auftraggeber. Der üppig bepflanzte Naturteich mit Quellstein bildet das Herzstück des Gartens. Drei Aufenthaltsflächen laden zum Dösen, Lesen, Plaudern oder Essen ein, wobei wir den Freisitz mit Hängematte um einen schönen alten Baum herum gebaut haben. Die Bangkirai Terrassendielen fügen sich harmonisch und schön geschwungen ins Bild. Eine mediterrane Natursteinmauern dient nun als Sitzmauer an der glasüberdachten Terrasse mit automat. Markisen-Schattierung. Eine weitere schützt als Raumteiler den zweiten Sitzplatz am Haus. Dahinter ist der Cross-Lamellenzaun mit seiner üppigen Vorpflanzung als Grenz-Sichtschutz schon fast unsichtbar geworden. Die umlaufende Pflanzwall-Modellierung mit ganzjährig attraktiver und insektenfreundlicher Bepflanzung umgibt in weichen Formen das Gartengrundstück.

Fotos: Sven Falk


Dagersheim: Modern, stylish und romantisch? Kein Problem!

Rund um ein neues modernes Wohnhaus entstand dieser Wohngarten, der durch verschiedene Sichtbetonelemente strukturiert und umrahmt wird. Dazu kombinierten wir warmfarbige Holzelemete beim Sichtschutz und Terrassendeck (Thermoesche). Die romantische Stauden-Bepflanzung wird automatisch bewässert und beleuchtet, die große Rollrasenfläche mit Automower gepflegt. Ein ausziehbares Segel beschattet Sitz- und Essbereiche.

Fotos: Sven Falk


Ehningen: Kleiner Garten – große Wirkung

Die Umgestaltung eines kleinen Reiheneckkausgartens erforderte eine Planung, die das flächenmäßig recht eingeschränkte Platzangebot durch intelligente Raumaufteilung optimal ausnutzt. Wir verlängerten den inneren Wohnbereich nach Draußen mit zwei ebenerdigen Terrassendecks aus Thermoesche. Ein Gartenzugang wurde glasüberdacht mittels feuerverzinkter Stahlkonstruktion, in die eine attraktiven Wasserstelen-Wand aus fränkischem Muschelkalk eingefügt wurde. Aus der waagrechten Linienfräsung plätschert kühlendes Wasser hinunter. Ein abwechslungsreich gepflasterter Weg, vorbei an einer gemütlichen Bank und einem mit rostenden Stahlplatten eingefassten Hochbeet, führt zur Sonnenterrasse. Auch dort ist die Bepflanzung mit rostenden Stahlkanten gefasst, die Sitzmauer aus fränk. Muschelkalk hat einen begrünbare Spalier-Lehne und eine integrierte Beleuchtung. Dieser Ess-, Sitz- und Liegeplatz ist mit einem ausziehbaren Segel beschattbar.

Fotos: Sven Falk